Über uns

logo-lv

 

Alte Handwerkskunst- und Lebenskunst erhalten

Der Brauchtumsverein e.V. möchte den Blick auf das traditionelle Handwerk mit seiner Vielfältigkeit und seinen Möglichkeiten lenken.

Wir wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass es zum Konsum von Billigartikeln als Hilfsgeräte mit allen seinen Nachteilen für unsere Umwelt, Alternativen gibt.

Wir möchten, dass sich öfter die Frage gestellt wird: Muss es der Laubsauger mit all seinen Nachteilen für Mikroorganismen und Tieren sein, oder kann es auch der gute alte Rechen sein.

Habe ich Zeit für die Sense oder muss es schnell gehen und deshalb nehme ich den Freischneider?

Was habe ich sonst für umweltschonende Lösungsmöglichkeiten. Möchte ich etwa deshalb ein altes Handwerk erlernen?

Habe ich die Möglichkeit Hühner, Ziegen etc. zu halten und wie mache ich das dann am besten?

Achtsamkeit statt Gedankenlosigkeit,
sowie Selbstmachen vor Kaufen ist unser Motto!

Bisherige Aktivitäten sind:

  • Mobiler Backofen gebaut
  • Monatliches Brot backen
  • Teigseminare
  • Brot und Brötchen backen, Marmelade herstellen, Butter selbst machen mit KiTA´s
  • Apfelsaft pressen
  • Sauerkraut selbst machen
  • Hausmacher Bratwurst herstellen
  • Kräuterwanderung zum Werzwisch herstellen und weihen lassen
  • Bodenbearbeitung (Permafrost)
  • Alte Kartoffelsorten setzen und ernten
  • Blühstreifen für Insekten pflanzen
  • Brauchtumsfeuer zünden
  • Korb flechten
  • Bier brauen
  • Osterbräuche pflegen (Eier in Zwiebelsud färben, Osternester)
  • Erntekrone erstellt
  • Hühner züchten
  • Holzbearbeitung
  • Aufstellen einer Bank im Eschborner Wald
  • Ausfahrten mit alten Landmaschinen (Traktor, Hako etc.)
  • Vorführungen zur Getreideverarbeitung, zum Dengeln, Sägen, Flechten etc. am Niederhöchstädter Markt

Was haben wir noch so vor:

  • Kräuter setzen, ernten und daraus Kräutertee und- salz herstellen
  • Seile machen
  • Wolle herstellen
  • Stricken
  • Weben